Color Pattern

Webinare zu Brexit und DaziT

Brexit - Auswirkungen auf den Warenverkehr

Wann?
17. Juni 2021
10:30 - 12:00

Kosten
CHF 25.-
Kostenlos für Mitglieder KUNSTSTOFF.swiss und PVCH 

► Anmeldung

Seit dem 1. Februar 2020 ist Grossbritannien kein Mitglied der Europäischen Union mehr. Zudem ist die Übergangsfrist per 31. Dezember 2020 zu Ende. Aktuell wird zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich über ein Freihandelsabkommen verhandelt. Diese Ausgangslage hat Einfluss auf Schweizer Unternehmen, die mit dem Vereinigten Königreich Geschäfte abwickeln.

Claudia Feusi und Karl Strohhammer werden Ihnen die Auswirkungen auf den Warenverkehr zwischen der Schweiz und Grossbritannien praxisorientiert, verständlich und nachvollziehbar aufzeigen.

Sie erkennen am Schluss des Anlasses sowohl Chancen als auch Risiken für Ihr eigenes Unternehmen.

Referent/in

Claudia Feusi

Karl Strohhammer

 

Claudia Feusi ist FTA Expertin, eidg. dipl. Aussenhandelsleiterin, Zollfachfrau mit eidg. FA, 
Erwachsenenbildnerin mit eidg. FA, zertifizierte Coach und Expertin "Incotermis & Claims".
Seit vielen Jahren berät und unterstützt sie Schweizer Unternehmen lösungsorientiert auf dem Weg
zu cleveren und rechtskonformen Export-, Import- und Zollprozessen. Ihr betriebswirtschaftliches und 
technisches Wissen sowie langjähriges Know-How von Leitungsfunktionen, dies in praktisch allen Bereichen der Supply Chain (Behörde, Spedition, Logistik, Industrie in den Bereichen Beschaffung und Verkauf) macht sie zur geschätzten Partnerin für strategische Fragestellungen. Dadurch sind schlanke, risikoorientierte und vor allem höchst effiziente Prozesse sichergestellt.

 

Karl Strohhammer verfügt über einmaliges, fundiertes und breites Wissen im Bereich Zolltarif und Zollrecht. Karl Strohhammer arbeitete von 1974 bis 2018 bei der Zollverwaltung, davon seit 1983 in Bern als Zollexperte und Sektionschef der Oberzolldirektion. Zu seinem Aufgabengebiet gehörten unter anderem zahlreiche Zolltarifentschiedungen, nichtzollrechtliche Erlassen und die Mitwirkung in Rechtssetzungsverfahren.
Zu erwähnen ist auch die Ausbildungstätigkeit innerhalb und ausserhalb der Verwaltung.

Das neue Zollgesetz, DaziT – Auswirkungen und Möglichkeiten für Unternehmen

Wann?
23. September 2021
10:30 - 12:00

Kosten
CHF 25.-
Kostenlos für Mitglieder KUNSTSTOFF.swiss und PVCH 

► Anmeldung

Als Importeur und Exporteur erwarten Sie in den nächsten Jahren diverse gesetzliche Anpassungen im grenzüberschreitenden Warenverkehr. Am Informationsanlass werden Ihnen praxisorientiert, verständlich und nachvollziehbar die geplanten Änderungen und deren Auswirkungen, aber auch Möglichkeiten auf den Punkt gebracht. 
Nehmen Sie die Möglichkeit war, sich frühzeitig mit dem neuen Zollgesetz zu befassen. Sie haben so noch die einmalige Möglichkeit, sich zum Vorhaben zu äussern und, ggf mit unserer Unterstützung, eine Stellungnahme abzugeben.

Sie erkennen am Schluss des Anlasses sowohl Chancen als auch Risiken für Ihr eigenes Unternehmen und lernen, die damit verbundenen gesetzlichen Auflagen korrekt zu interpretieren. 

Referent/in

Claudia Feusi

Karl Strohhammer

 

Claudia Feusi ist FTA Expertin, eidg. dipl. Aussenhandelsleiterin, Zollfachfrau mit eidg. FA, 
Erwachsenenbildnerin mit eidg. FA, zertifizierte Coach und Expertin "Incotermis & Claims".
Seit vielen Jahren berät und unterstützt sie Schweizer Unternehmen lösungsorientiert auf dem Weg
zu cleveren und rechtskonformen Export-, Import- und Zollprozessen. Ihr betriebswirtschaftliches und 
technisches Wissen sowie langjähriges Know-How von Leitungsfunktionen, dies in praktisch allen Bereichen der Supply Chain (Behörde, Spedition, Logistik, Industrie in den Bereichen Beschaffung und Verkauf) macht sie zur geschätzten Partnerin für strategische Fragestellungen. Dadurch sind schlanke, risikoorientierte und vor allem höchst effiziente Prozesse sichergestellt.

 

Karl Strohhammer verfügt über einmaliges, fundiertes und breites Wissen im Bereich Zolltarif und Zollrecht. Karl Strohhammer arbeitete von 1974 bis 2018 bei der Zollverwaltung, davon seit 1983 in Bern als Zollexperte und Sektionschef der Oberzolldirektion. Zu seinem Aufgabengebiet gehörten unter anderem zahlreiche Zolltarifentschiedungen, nichtzollrechtliche Erlassen und die Mitwirkung in Rechtssetzungsverfahren.
Zu erwähnen ist auch die Ausbildungstätigkeit innerhalb und ausserhalb der Verwaltung.